Neuigkeiten_2021

Mit einem Abschlussgottesdienst verabschiedeten sich Schülerinnen und Schüler als auch Lehrerinnen und Lehrer in die Sommerferien und wünschen allen mit ihren Familien eine schöne Zeit. 
Gespannt blicken wir einem "normaleren" Schuljahr 2021/22 entgegen und freuen uns auf euch in sechs Wochen!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, wir Stadtradeln in diesem Jahr!

Wir wollen gemeinsam als Schulgemeinschaft 2021 bei der bundesweiten Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnis in die Pedale treten und fleißig Radkilometer für ein besseres Klima sammeln. Viele von Euch/Ihnen legen bereits den Schul- oder Arbeitsweg, aber auch andere Alltagsstrecken, mit dem Fahrrad zurück. Um dieses Mobilitätsverhalten sowie Eure/Ihre Gesundheit weiter zu fördern und um weitere Bürgerinnen und Bürger fürs Radfahren zu motivieren, sind wir in diesem Jahr am Start. Erlebt und Erleben Sie, wie einfach es ist und wie viel Freude es macht, sich im Alltag in den Fahrradsattel zu schwingen - denn wer regelmäßig mit dem Fahrrad zur Schule/Arbeit fährt, schützt das Klima, lebt gesünder, ist kreativer und fühlt sich besser. Jeder geradelte Kilometer zählt!

Es funktioniert ganz einfach: Vom 24.06. bis 14.07. sammeln alle Teilnehmenden wieder so viele Radkilometer, wie möglich. Ob auf dem Weg zur Schule, Arbeit oder in der Freizeit für unser MLG-Team.

Die gesammelten Kilometer können Sie in Ihrem Online-Radlerbereich auf www.stadtradeln.de/baden-baden oder (am einfachsten) über die STADTRADELN-App (Play Store oder Apple Store) eintragen. Nachtragungen sind bis 7 Tage nach Ende des Aktionszeitraums möglich.
Einfach online registrieren bzw. anmelden Unter www.stadtradeln.de/baden-baden könnt Ihr/können Sie sich entweder als neue/r Teilnehmende/r registrieren oder sich über Euren/Ihren Account aus dem Vorjahr anmelden.
Schließt Euch/ Schließen Sie sich im Anschluss an die Registrierung dem Team „Markgraf-Ludwig-Gymnasium Baden-Baden“ an und wir treten mit anderen Teams in den Wettbewerb! Sobald der Startschuss am 24.06. fällt, heißt es dann: Fleißig in die Pedale treten und Kilometer sammeln. Wie das Kilometersammeln genau funktioniert und wie Ihr/Sie z.B. auch ohne Internetzugang teilnehmen könnt/können sowie alle weiteren Informationen zum STADTRADELN erhaltet Ihr/erhalten Sie unter www.baden-baden.de/stadtradeln.

Euer und Ihr Teamkapitän Martin Hemmann

Spätestens seit der FridaysForFuture-Bewegung ist die Thematik des „Klimawandels“ in den Schulen allgegenwärtig. Doch die Corona-Pandemie führte dazu, dass zahlreiche Klimaprojekte dieses Schuljahr auf Eis gelegt werden musste. Dass der Klimaschutz trotz anhaltender Corona-Pandemie wieder mehr in den Fokus gerückt werden sollte, war der Klima-Gruppe, bestehend aus Schüler*innen und zwei Lehrerinnen, schon zu Beginn des Schuljahres ein Anliegen. So entstand die Idee zu einer Klima-Zeitung während einigen Video-Konferenzen, noch bevor der Lockdown die Schulen dicht machte. Durch weitere Online-Treffen und sehr engagierte Schüler*innen konnte der Gedanke konkreter werden, sodass schließlich eine Klima-Zeitung von Schüler*innen für Schüler*innen entstand, die zahlreiche Texte rund um das Thema Klimawandel und Klimaschutz beinhaltet. Neben Informationen sind auch Tipps (beispielsweise „Was kann ich im Alltag tun“?) über Erklärungen („Wer ist verantwortlich?“) bis zu Lösungsperspektiven zu finden.

Dank der Projektförderung „Push Dich!“ (Baden-Württemberg Stiftung) ist die Zeitung für alle Schüler*innen und Lehrkräfte kostenlos und wurde – selbstredend – klimaneutral auf 100% Recycling-Papier gedruckt.

Die Klima-Gruppe freut sich darauf, im kommenden Schuljahr weitere Ideen umsetzen zu können, denn: „Es gibt so Vieles, was wir schon zerstört haben, aber noch so viel mehr, was wir noch retten können. Also fangen wir endlich an!“ (Pauline, 11a)

 

[Anna Elisa Wedekind]

v.l. Tobias Wald, Martin Hemmann, Natalie Giss, Matthias Hirth, Hans-Peter Behrens, Oliva Totzke und Marco Kuhn

 

MLG-Schüler wieder sehr erfolgreich beim Schülerwettbewerb des Landtags 2020/21


Auch in diesem Jahr folgte das MLG wieder dem Ruf „Komm heraus, mach mit“ des Schülerwettbewerbs des Landtags von Baden-Württemberg, der sich zum 63. Mal jährte.
 
Seit 10 Jahren nimmt das Markgraf-Ludwig-Gymnasium mit seinem
verantwortlichen Lehrer Martin Hemmann am Wettbewerb des Landtags zur Förderung der politischen Bildung teil. Bereits sechs Mal konnte man in den vergangenen Jahren eine(n) Erstpreisträger/in hervorbringen.
In diesem Schuljahr setzte sich die Erfolgsgeschichte fort. Dabei nahmen in diesem Jahr alle 9., 10. und 11.Klassen im Fach Gemeinschaftskunde mit ihren betreuenden Lehrern Frau Stirner, Herrn Hirth und Herrn Hemmann teil. Über 200 Wettbewerbsbeiträge, und damit den meisten im Vergleich zu allen anderen teilnehmenden Schulen, wurden dabei nach Stuttgart geschickt. Eine Arbeit, die sich auszahlte. Neben vielen 2. und 3. Preisen konnten sich Olivia Totzke (Klasse 9d/ Lehrer Herr Hirth) und Natalie Giss (Klasse 10b/ Lehrer Herr Hemmann) besonders hervortun. Sie erreichten einen der begehrten 1. Preise bei insgesamt 2193 eingereichten Arbeiten aus ganz Baden-Württemberg.
Dabei wählten sie unterschiedliche Arbeitsformen. Olivia Totzke analysierte eine Karikatur des bekannten Karikaturisten Klaus Stuttmann mit dem Titel „Weggebeamt“ (02.08.20) zum Thema „Anti-Corona-Demo am 01.08.20 in Berlin.“ Ihr Fazit nach der Analyse: „Natürlich sind diese Maßnahmen nicht immer angenehm und auf den ersten Blick nachvollziehbar, aber sie sind definitiv vertretbar. In dieser Bewegung sieht man wie ignorant und verwöhnt unsere Gesellschaft geworden ist. Alle Regelungen, die in unserem Alltag lästig erscheinen, werden angezweifelt. Doch in so einer Ausnahmesituation, wie momentan, finde ich, müssen manche Menschen wieder lernen rücksichtsvoll und respektvoll mit ihren Mitbürgern umzugehen. Und dazu finde ich gehört auch das Einhalten von Maskenpflicht, Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen. Denn solange man damit einem einzigen Menschen das Leben rettet, halte ich diese Maßnahmen für sinnvoll.“ Natalie Giss fertigte eine Erörterung mit dem Thema „Roboter statt Menschen? - Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz“ an. Dabei kam sie zu der Erkenntnis, dass „der KI Grenzen gesetzt werden (sollten), damit der Mensch nicht völlig ersetzt wird und die Roboter an Dominanz gewinnen. Wir sind die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Deshalb sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass noch immer wir darüber entscheiden, was mit der Zukunft passiert.“ (Beide Wettbewerbsbeiträge können vollständig auf der Homepage des MLGs eingesehen werden: http://www.mlg-bad.net/)
Da die Preisverleihung in Stuttgart coronabedingt entfiel, erhielten beide Schülerinnen am vergangenen Freitag in einer Feierstunde unter Coronabedingungen von den Landtagsabgeordneten Behrens und Wald ihre Urkunde und die Silber-Münze des Landtags von Baden-Württmberg überreicht. Als Ersatz für die entfallene Bildungsreise erhielten die beiden auch ein Preisgeld von je 400 Euro.
Der Wettbewerb des Landtags bietet Schülerinnen und Schülern ab 13 Jahren die Möglichkeit, sich in aktuelle politische Themen und Problemstellungen zu vertiefen. Dabei können die Schüler einzeln oder in Gruppen unter verschiedenen Arbeitsformen wie Plakate, Songs, Erörterungen, Umfragen und sogar Websites wählen.


Hier finden Sie die Schülerarbeiten:

Karikatur Interpretation von Olivia Totzke

Roboter statt Menschen von Natalie Giss


 

Hardstraße 2 - 76530 Baden-Baden

Information : 07221 932366

FAX : 07221 932370

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

 

Markgraf-Ludwig Gymnasium 2021