Im Rahmen des Geschichtsunterrichts und der Unterrichtseinheit zum Nationalsozialismus besuchten die Geschichtskurse der Kursstufe 2 das ehemalige Konzentrationslager im elsässischen Natzwiller (eingedeutscht Natzweiler). Im September 1940 entdeckten dort die Nationalsozialisten im annektierten Elsass ein Vorkommen von rosa Granit. Im März 1941 befahl Himmler, Reichsführer SS, den Bau eines Konzentrationslagers, um diesen Granit für die großen Bauvorhaben des NS-Staates abzubauen. Am 1.Mai1941 wurde in dem Weiler „Struthof“ das Konzentrationslager Natzweiler offiziell eröffnet.

Auf dem Gelände des ehemaligen Lagers konnten die Schüler:innen insbesondere vier Bracken besichtigen, darunter das Gefängnis, den Block mit den Verbrennungsöfen sowie ein Museum für die Gesschichte des KZ Natzweiler. Fotos, Archivdokumente, Gegenstände und Zeichnungen zeigen dabei die Errichtung des Lagers, seine Organisation, die Deportierten und ihren Alltag, die Außenlager, die Auflösung des Lagers, den Prozess und das Gedenken.

Ziel der Exkursion war es den Schüler:innen Geschichte anschaulich zu vermitteln, das Bewusstsein der eigenen Rolle als Staatsbürger zu schärfen und vor allem Empathie mit den Opfern zu haben. Dies ist angesichts kriegerischer, extremistischer und rassistischer Bedrohungen wichtiger denn je.

Hardstraße 2 - 76530 Baden-Baden

Information : 07221 932366 /
                            07221 932362

FAX : 07221 932370

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




 

 

 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

 

Markgraf-Ludwig Gymnasium 2022